Startseite | Impressum | Datenschutz

Liebe Forenuser, wegen zuviel SPAM pausiert das Forum bis auf Weiteres.

Antwort schreiben  Neues Thema erstellen  Zurück zur Übersicht

Nachforderung für verstorbene Angehörige

Siegfried (19.01.2016 09:32)
Guten Tag,
Ich gebe der Silvia recht, denn ich hätte mich auch vorher erkundigt. Auch gibt es im Internet einige Seiten dazu.

Der Mietvertrag endet nicht automatisch mit dem Tod des Vaters. So können die Erben auch weiterhin diese Wohnung nutzen. Vielleicht ist das eine Variante an eine gute Wohnung zu kommen.

Einfach so eine Variante.
MfG

Silvia (19.01.2016 06:16)
Ja, Anna, leider habt ihr das Erbe angenommen und so sind die Schulden nun eure Belastung.
Ich hätte mich aber vorher auch informiert, bei allem Schmerz über das Ableben des Vaters.

Gerade das Erbrecht ist nicht so einfach zu durchschauen.

Ich wünsche dir trotzdem viel Erfolg.

Rudi (18.01.2016 08:35)
Hallo,
Ihr seid die Erben und die Rechtsnachfolger eures Vaters. Deshalb müsst ihr auch für die Schulden aufkommen und diese begleichen.

Die weitere Frage stellt sich für mich. Habt ihr auch die Wohnung gekündigt?
Sonst läuft ja die Miete weiter.

Besten Gruß

Anton (17.01.2016 13:19)
Hi
Na klar, wer denn sonst. Ihr habt die Erbschaft angetreten und nicht ausgeschlagen. So müsst ihr auch für die Schulden aufkommen. Aber hier kommen alle infrage, die erbberechtigt.
MfG

Lothar (17.01.2016 06:50)
Es ist so, wird das Erbe nicht rechtzeitig ausgeschlagen, dann sind die Schulden euch. Das gilt aber auch für das Vermögen. Dabei werden keine Unterschiede gemacht und so ist die Rechtslage.

Diese Mietrückstände musst du bezahlen.

Barbara (14.01.2016 11:43)
Hi Anna,

Ich glaube, dass dein Vater in dieser kurzen Zeit den Boden ramponiert hat. Auch dient die Mietkaution als Sicherheit und davon werden verursachte Schäden beglichen. In meinen Augen darf der Vermieter keine ausstehenden Mietzahlungen verrechnen.
Der Rest der Mietkaution ist an die Erben auszuzahlen und das seid ihr ja.

Lieben Gruß

Hannes (13.01.2016 07:51)
Die Forderung des Vermieters ist berechtigt. Ihr seid die Erben und das sind eben auch Schulden. So müsst ihr für alle Schulden aufkommen.

Renate (12.01.2016 11:04)
Hi,
Meine Antwort ist einfach, ja, ihr seid verpflichtet, auch Schulden zu begleichen. Ihr seid entbunden, wenn ihr das Erbe nicht angetreten habt. Wie das mit einem Guthaben ist, so ist das auch mit den Schulden.

Fuer das Erbe ausschlagen ist es zu spät, denn die Frist ist abgelaufen.

Johann (11.01.2016 10:13)
Servus Anna,
Es gab also kein offizielles Erbe und so haben die Erbberechtigten Zeit, das Erbe auszuschlagen. Die Frist ist, so glaube ich 6 Wochen.
Das scheint nicht der Fall zu sein.
Somit hast du bzw. ihr das Erbe angetreten.

BG

Anna (10.01.2016 12:58)
Hallo,
Mein Vater ist Anfang Oktober 2015 verstorben. Ich habe dann die Wohnung geräumt und dem Vermieter übergeben. Was ich bis jetzt nicht wusste, ist, mein Vater hatte Mietschulden und hatte auch nicht die Kaution vollständig bezahlt. Er wohnte in dieser Wohnung 1 Jahr und 6 Monate.

Es fehlen etwa 800,00 Euro und ein Erbe gibt es nicht. Jetzt möchte der Vermieter von uns das Geld haben. Auch die anteilige Mietkaution wird nicht ausgezahlt, hier muss der Boden erneuert werden.

Jetzt bin ich mit dieser Situation überfordert. Muss ich als Erbin diese Summe aufbringen?

Vielen Dank.

Anbieter Mietkaution vergleichen