Startseite | Impressum | Datenschutz

Liebe Forenuser, wegen zuviel SPAM pausiert das Forum bis auf Weiteres.

Antwort schreiben  Neues Thema erstellen  Zurück zur Übersicht

Von der Mietkaution Reinigungs- und Fahrtkosten abziehen, ist das korrekt?

Petra (28.10.2016 10:59)
Hallo,

Wenn das alles so ist, dann ist der VM nicht berechtigt, diese Kosten mit der Mietkaution zu verrechnen.

Hier einfach widersprechen.

Lieben Gruß
Petra


Rolf (27.10.2016 11:35)

Dieses besenrein heißt auf gut deutsch, alles mit dem Besen gereinigt.

Alle Spinnweben entfernt und alles weg gesaugt.
Aber es sind auch eigene Einbauten zu entfernen.
Das wird oft vergessen.

Jedoch wurde das alles gemacht, dann gibt es keinen Anspruch.


So ist diese Forderung abzulehnen.
Besten Gruß


Gerd (26.10.2016 08:13)
Ciao,

Ich gebe dir einen guten Rat, gehe sofort zum Mieterschutzbund oder zu einem Fachanwalt.
Damit bist du auf der sicheren Seite.

Diesen Passus im Mietvertrag, besenfreie Übergabe, das wird immer unterschiedlich interpretiert.
Ich weiß, von was ich schreibe.

Habt ihr Fotos oder Zeugen, dann mit aufführen.
Viel Erfolg.

Helga (25.10.2016 07:22)
Hey,

Also wenn im Mietvertrag besenrein steht, dann ist das auch nur besenrein zu hinterlassen.

Stellt der Vermieter im nachhinein Mängel fest, die von dir verursacht wurden, dann muss er das schriftlich machen und eine Frist zu Behebung setzen.

Ist das nicht erfolgt, dann bleibt er auf die Kosten sitzen.

Lieben Gruß
Helga

Tobias (24.10.2016 10:32)
Servus,


Gut, wenn das alles so war, dann die Forderung bestreiten.

Wenn erforderlich, dann klagen.

Wichtig ist, Widerspruch gegen die genaue Summe und den Grund angeben.

Für die Rückerstattung der Mietkaution ebenfalls klagen und das mit Zinsen.

Als Beweis das Übergabeprotokoll hinzufügen.
Ein Richter wird das dann prüfen.


Patricia (23.10.2016 05:10)
Hallo Johann,

Vielen Dank für deine Zeilen.
Nein, wir haben keine Benachrichtigung über irgendwelche Mängel erhalten.

Das ist ja, das verrückte, sonst hätten wir auch reagiert.

Ich wünsche allen noch einen schonen Sonntag.

Johann (22.10.2016 08:07)
Hi,

Stellt der Vermieter nach dem Auszug des Mieters ein Mangel fest, dann muss er eine angemessene Frist zur Beseitigung einräumen.

Der Vermieter kann erst einschreiten, wenn der Mieter dieser Aufforderung nicht nachkommt.

Hier einfach zur Selbsthilfe greifen, das geht nicht.
Also ist diese Rechnung nicht berechtigt.

Gruß


Patricia (21.10.2016 09:52)
Hallo zusammen,

Diese Wohnung wurde übergeben ohne Schimmel, Müll und Lebensmittelresten. Allerdings haben wir ein Tablett übersehen und das war noch in der Wohnung.

Das wurde auch entsorgt und diese Kosten sind auch okay.

Jedoch das andere nicht.
Lieben Gruß

Jürgen (20.10.2016 12:42)
Ich denke, hier ist doch entscheidend, was im Mietvertrag steht.

Wenn keine Renovierung erfolgt ist, wenn es im Mietvertrag steht, dann können die Kosten noch höher liegen.

Ist jedoch eine besenreine Übergabe der Wohnung vereinbart, dann sind die Kosten für mich viel zu hoch. Die 39 Arbeitsstunden sind dann unangemessen.

Jetzt zum Übergabeprotokoll und sind dort keine Mängel aufgezeigt, dann kann auch nichts in Rechnung gestellt werden.

Anita (19.10.2016 08:33)
Hallo,

Weise diese Forderung zurück. Dieses Schreiben finde ich unanständig.

Die Wohnung wurde besenrein übergeben, so wie es im Vertrag geregelt ist.

Lieben Gruß

1 2 Weiter

Anbieter Mietkaution vergleichen