Startseite | Impressum

Antwort schreiben  Neues Thema erstellen  Zurück zur Übersicht

Warum verhält sich der Vermieter so?

Paul (13.06.2017 10:42)

Also ich sehe das so, dieses Übergabeprotokoll wurde unterzeichnet. Es gab keine Mängel und auch keine Beanstandungen. Es ist für mich ein Dokument, was auch für den Vermieter bindend ist.


Hier ist etwas an der Sache faul und so muss ein Anwalt eingeschaltet werden.

Tina (12.06.2017 09:44)
Servus Andreas,

Dass was der Vermieter mit der Mietkaution macht, 6 Monate einzubehalten, das ist legitim.
Damit können noch verdeckte Mängel behoben werden.


Jedoch für mich sind Schäden am Duschkopf und am Laminat keine verdeckten Mängel.
Das hätte in das Protokoll gemusst.


Also hier keine Kosten aufschwatzen lassen.

LG
Tina

Andreas (11.06.2017 05:26)
Hallo Leute,

Vielen Dank für eure Antworten. Also die Betriebskosten haben wir schon zurück erhalten. Nach dem Auszug ist noch die Heizung offen,

Jedoch in der Vergangenheit haben wir immer Geld zurückbekommen.


Besten Gruß
Andreas


Hannah (10.06.2017 11:02)
Servus,

Ich habe das selbst erlebt, das verdeckte Mängel vom Vermieter noch geltend gemacht werden.
Dann kann noch ein Teil der Mietkaution zurückbehalten werden.

Oft gibt es ja noch Nachzahlungen von den Betriebskosten. Die Abrechnung erfolgt ja erst viel später.

Gruß

Thorsten (09.06.2017 09:56)
Hallo Gerda,

Das würde ich aber als Vermieter sehr entspannt und gelassen sehen.

BG
Thorsten

Gerda (08.06.2017 11:23)
Hi,

Schreibe dem Vermieter einen Brief und verweise auf das Übergabeprotokoll. In diesem Schreiben setze eine Frist von 3 Wochen. Verweise auch darauf, dass du auch einen Anwalt einschalten wirst.

Das macht dann die Sache erheblich teurer. Ich denke, das genügt.

Lieben Gruß
Gerda


Anton (07.06.2017 08:11)
Es ist schon klar, diese Mietkaution kann bis zu 6 Monaten zurückbehalten werden.
Aber das muss nicht unbedingt sein. Hier kenne ich andere Erfahrungen.

Wenn das Protokoll keine Mängel aufzeigt, dann können später keine auftauchen.
Oder sie waren damals nicht sichtbar, das ist aber sehr schwer nachzuweisen.

Zumal ja auch einige Dinge dem Verschleiß unterliegen.

Thorsten (06.06.2017 09:10)
Hallo zusammen,


Der Vermieter kann diese Mietkaution bis zu 6 Monaten einbehalten. Es können ja noch versteckte Mängel entdeckt werden. Das sind Mängel, die bei der Übergabe nicht sofort gesehen werden.

Ob das jetzt bei dir eintritt, das kann ich nicht beurteilen. Wegen dem Duschkopf würde ich mir keine Gedanken machen, denn der kostet höchstens 10,00 Euro.


BG

Beate (05.06.2017 12:29)
Hi Andreas,

Ich vermute einmal, hier gibt es keine Einigung. So empfehle ich, den Mieterschutzbund aufzusuchen. Jedoch in einigen Bundesländern bietet auch der Verbraucherschutz eine Beratung in Sachen Mietkaution an.

So kenne ich das aus dem Bundesland Sachsen.

Viel Erfolg.

Andreas (03.06.2017 11:40)
Hallo,

Wir haben die alte Wohnung ausgezogen und das war am 31.01.2017.

Es gab eine Übernahme durch den Vermieter und er kontrollierte alles sehr genau.
Das Übergabeprotokoll wurde von beiden unterschrieben und es wurden keine Mängel festgestellt.

Jedoch unsere Mietkaution haben wir noch nicht erhalten. Jetzt habe ich in schriftlich darum gebeten, unser Sparbuch der Mietkaution auszuhändigen. Jedoch eine Fehlanzeige.
Heute bekomme ich von dem Vermieter eine SMS und darin schreibt er, er habe Mängel am Duschkopf und beim Laminat entdeckt. Jetzt wartet er auf die Rechnung, um das mit der Mietkaution zu verrechnen.

Jetzt bin ich total verunsichert und wie soll ich mich verhalten?

Anbieter Mietkaution vergleichen