Startseite | Impressum

Antwort schreiben  Neues Thema erstellen  Zurück zur Übersicht

Mietvertrag wegen Nichtzahlung der Mietkaution nichtig?

Lothar (13.11.2017 09:36)

Der Vermieter kann diesen Mietvertrag nicht direkt als nichtig erklären.

Jedoch kann er diesen anfechten.
Aber was der Vermieter noch kann, wer kann die Übergabe verweigern, wenn die 1. Rate der Mietkaution zu Mietbeginn nicht geleistet wird.

Das kann der Vermieter machen.


Franziska (12.11.2017 06:06)
Hallo,


Ja, der Vermieter kann diesem Mietvertrag für nichtig erklären. Er darf aber noch nicht unterschrieben sein. Haben beide unterschrieben, dann geht das nicht mehr.


Jedoch der Vermieter kann den Einzug verhindern.
LG

Norbert (11.11.2017 07:10)
Also ein Vertrag kann im Einvernehmen aufgelöst werden. Das ist auch beim Mietvertrag so.

Für mich ist das schon merkwürdig, dass die Mieterin weder Miete noch Mietkaution zahlen kann. So rate ich dir, den Mietbeginn zu verschieben bis du zahlungsfähig bist.

Dem Vermieter musst du allerdings, die verlorene Miete ersetzen.

Paul (10.11.2017 09:25)
Hallo Susanne,
In der Regel unterschreibt ja der Vermieter, wenn die Unterschrift des Mieters unter dem Mietvertrag ist. So war das jedenfalls bei mir. Wenn Du noch nicht unterschrieben hast, dann ist der Mietvertrag nicht vollständig.

Wurde der Mietvertrag von beiden Parteien unterschrieben, dann muss der Vertrag eingehalten werden.


BG


Hannelore (09.11.2017 08:41)
Der Vermieter kann diesen Mietvertrag nicht als ungültig bezeichnen. Das geht juristisch nicht.
Jedoch kann er diesen Mietvertrag fristlos kündigen und das geht.

Diese Kündigung wird wirksam, wenn du Monatsmiete im Verzug bist und auch die 1. Rate der Mietkaution nicht bezahlt wird. Die Mietkaution kannst du auch in drei Raten zahlen.


Anita (09.11.2017 04:24)
Hallo,

Also der Vermieter wird diesen Mietvertrag nicht als ungültig erklären. Warum auch?
Wird in diese Wohnung nicht eingezogen, dann sind auf alle Fälle drei Monatsmieten fällig.
Das wird er auch gerichtlich durchsetzen.

Lieben Gruß
Anita

Roland (08.11.2017 10:26)

Also ich denke, wenn du nicht zahlst, dann bekommst du den Schlüssel nicht für die Wohnung.
Ob das der Vermieter darf, das steht auf einem anderen Blatt.

Der Vermieter ist sich auch im klaren. Lieber einige Euros Ausfall an Miete, als einen Mietnomaden beherbergen.

Dann wird er Schaden viel größer.

Rita (07.11.2017 11:20)
Grüezi,

ich vermiete ja selbst Wohnungen. So gibt es vor dem Mietbeginn immer ein Gespräch mit dem neuen Mieter. Dabei wird die Übergabe der Mietkaution festgelegt. Das klappte bisher immer gut.

LG

Bernd (06.11.2017 10:23)
Hi Susanne,
Also der Vermieter kann deinen Einzug verhindern. Er muss die 1. Rate der Mietkaution und die erste Miete bekommen. Jedoch ist das so. Ist der Einzugstermin der 1. des Monats, dann wird die 1. Rate der Mietkaution fällig. Die Miete ist aber erst am 3. Werktag des Monats zu zahlen.

Hier gibt es einen kleinen Unterschied.

Besten Gruß

Susanne (05.11.2017 07:15)
Hallo Leute,
Ich habe einen Mietvertrag der vom Vermieter unterschrieben wurde erhalten. Jetzt kann ich die Mietkaution und Miete nicht direkt bezahlen.

Kann jetzt der Vermieter meinen Einzug in diese Wohnung verhindern und auch den Mietvertrag für nichtig erklären?

Vielen Dank für die Unterstützung.

Anbieter Mietkaution vergleichen