Startseite | Impressum | Datenschutz

Liebe Forenuser, wegen zuviel SPAM pausiert das Forum bis auf Weiteres.

Antwort schreiben  Neues Thema erstellen  Zurück zur Übersicht

Der Vermieter ist pleite, was wird aus meine Mietkaution?

Tina (16.01.2018 09:18)
Hier einfach direkt wirken. Zuerst eine Abmahnung schicken und wenn das nicht wirkt, dann einen Gerichtsvollzieher ein schalten. Oft wirkt ja schon die Ankündigung und dann sind sie bereit zu zahlen.


Sieglinde (15.01.2018 12:13)
Hallo,

Also ich würde mich mit dem Vermieter treffen und die Rechtslage besprechen.

Vielleicht möchte er auch zahlen und das gleich in Bar gegen lassen. So werden Barzahlungen bei einer Insolvenz nicht angefochten.
Viel Erfolg.

Frank (14.01.2018 06:57)
Wenn das Geld der Mietkaution weg sein sollte, dann hilft nur eine Betrugsanzeige.

Dazu noch einen Gläubigerantrag nach § 12 InsO stellen.
Die Vollstreckung durch Betrug geht auch bis Harz 4.

Roland (13.01.2018 12:48)
Moin, Moin,

Für mich ist seine Pleite nicht relevant. Diese Mietkaution ist von dem Vermieter namentlich für den Vermieter anzulegen. Das kann ein Sparbuch auf Namen des Mieters sein. Das heißt, wir der Vermieter gepfändet, dann bleibt diese Mietkaution unangetastet.

VG


Martina (12.01.2018 10:22)
Hallo,

Es gibt auch die Möglichkeit ein zusätzliches Zivilgerichtsverfahren in die Wege zu leiten. Hier gibt es einen Rechtstitel gegen den Vermieter. Die Forderungen bleiben bis zu 30 Jahren bestehen.

Dabei kommt der nicht so schnell raus.
Lieben Gruß
Martina


Beate (11.01.2018 11:00)
An so eine Sache gehe ich anders heran, las gleich das Gericht ein zuschalten. Den Vermieter eine Frist zur Rückzahlung einräumen. Das muss schriftlich erfolgen, dann als Einschreiben und mit Rückantwort.


Diese Frist genau fest legen und die sollte 14 Tage betragen. Nur dann, wenn dieser Vermieter nicht reagiert, dann weitere Schritte einleiten.

Jürgen (10.01.2018 08:52)
Servus,

Diese Mietkaution muss unabhängig vom Vermögen des Vermieters angelegt werden. Somit fällt sie nicht in die Insolvenzmasse. Das ist nicht das Fall, dann hat der Vermieter das Geld von der Mietkaution veruntreut.

In so einem Fall muss eine Strafanzeige gestellt werden.
Besten Gruß

Johanna (09.01.2018 09:08)
Also ich würde einen Mahnbescheid erstellen lassen. Das ist ein rechtswirksamer Titel und damit können die Schulden 30 Jahre lang eingefordert werden.

Das halte ich für den richtigen Weg.

Stefan (08.01.2018 11:22)
Hi Laura,


Einfach zu Polizei gehen und eine Anzeige aufnehmen lassen. Viellicht hat er das Geld angelegt und gesichert. Das ist oft so. Dann gibt es noch Hoffnung.


Viel Erfolg
Stefan


Laura (06.01.2018 12:39)
Hallo,

Ich wohnte jetzt ein Jahr in einer WG. Wir haben die Mietkaution bezahlt und diese sollte nach 3 Monaten zurück gezahlt werden. Das ist alles im Mietvertrag festgehalten. Jetzt sind schon 10 Monate vergangen. Der Vermieter ist pleite und hat selbst die Wohnung gekündigt. Er hat und mitgeteilt, dass er kein Geld hat.

Was wird aus aus unserer Mietkaution?

Anbieter Mietkaution vergleichen