Startseite | Impressum

Liebe Forenuser, wegen zuviel SPAM pausiert das Forum bis auf Weiteres.

Antwort schreiben  Neues Thema erstellen  Zurück zur Übersicht

Mehr Mietkaution wegen Katzen?

Sabine (05.03.2018 09:54)
Hi,
Ich denke, das ist egal, So schreibe doch in der Überweisung einfach „Mietkautionserhöhung wegen Katzenhaltung“. Das reicht doch und diese Überweisung gut aufheben. Dann wird der Vermieter dieses Geld auf dem Sparbuch einzahlen.


Lieben Gruß

Hubert (04.03.2018 06:55)
Also diese Mietkaution darf nicht mit dem Vermögen des Vermieters gemischt werden, dass ist nicht zulässig. Unbedingt aufpassen. Diese Aufstockung dann auf diese Sparbuch einzahlen.

Noch einen schönen Sonntag

Volker (03.03.2018 09:17)
Hallo Leute

Ich bedanke mich erst einmal für die schnellen Antworten.
Mein erster Vorschlag an den Vermieter war gewesen, die Miete zu erhöhen. Das hätte ich auch schriftlich gemacht, ich komme für den Schaden auf. Aber der Vermieter meint, das hat er schon mit einen anderen Mieter gemacht und dabei ist er auf die Kosten sitzen geblieben.

So habe ich nachgefragt, aber der er konnte mir das nicht richtig erklären. Auf jeden Fall, er wollte das nicht.

BG Volker

Nicole (02.03.2018 11:20)
Hi,

also, dass was Bärbel vorgeschlagen hat, dass finde ich gut. Denn dann steht der Vermieter auch besser da. So denke ich auch, dass nach 10 Jahren, diese Böden auch „abgelebt“ sind. Eine Reparatur sehe ich nicht für sinnvoll an.

Diese Farbschattierungen werden nicht mehr zusammen passen. So muss der Vermieter den Boden erneuern lassen.

Die Mietkaution greift auch nicht, denn das ist Verschleiß.
Lieben Gruß


Bärbel (01.03.2018 09:39)
Nein, für die Mietkaution mache ich nichts. Die bleibt so, wie das ist. Ich habe von meinem Vermieter eine schriftliche Zusage erhalten, wenn durch meine Katze einen Schaden entstanden ist, dann bessere ich das auch. Das muss aber nachgewiesen sein.

Richard (28.02.2018 05:57)
Guten Morgen.

Im §551 ist das klar geregelt. So muss die Mietkaution pfändungssicher angelegt werden. Es geht also nicht, einfach auf ein Konto zu überweisen. Gerade, wenn ein Vermieter Insolvenz anmelden muss, dann ist das von großer Bedeutung.

Besten Gruß


Nadine (27.02.2018 11:42)
So bin ich für eine gütliche Einigung und damit ist beiden geholfen. Biete dem Vermieter 10,00 Euro mehr Miete an. Damit hat er einen Ausgleich für die höhere Abnutzung. Eine höher Mietkaution nützt im ja eh nichts.


Sascha (27.02.2018 09:32)
Hi,

Ich denke, dass ist immer so ein Mythos, dass bei einem Haustier mehr Schäden gibt. Aber das ist ja oft nicht der Fall. Kommt es doch zu einem erheblichen Schaden, den der Mieter zu verantworten hat, dann muss er für den Schaden eh aufkommen. Das unabhängig von der Mietkaution.

Viele Grüße

Boris (26.02.2018 09:05)
Eine einfache Haustierhaltung, das bedeutet nicht automatisch, dass ein höherer Schaden entsteht. Das ist als Mieter nicht einfach so hinzunehmen. So gibt es eine Regal und die besagt, der Vermieter muss eine Abnutzungen durch den vertragsmäßigen Gebrauchs selbst tragen.


Dieses gilt natürlich auch für ein Haustier. So kenne ich auch Fälle, wo der Vermieter ein zerkratzter Parkettboden auch selbst bezahlen musste. Das war auch ein großer Schaden, der entstanden ist.


Renate (25.02.2018 03:23)
Hi Volker,

Diese Mietkaution darf ja das dreifache der Nettomiete nicht übersteigen. So ist das im §551 BGB klar geregelt. Dieses Gesetz sieht auch keine Ausnahmen vor. Damit ist diese Aufstockung nicht rechtens

Noch einen schönen Sonntag und viel Spass beim Eishockey.
Renate

1 2 Weiter

Anbieter Mietkaution vergleichen